zur projekt31 Facebook Seite...

Vortrag: Antisemitismus in feministischen Kontexten

Donnerstag, 21 Juni, 2018 - 19:00
/// Antisemitismus in feministischen Kontexten – Vortrag von Merle Stöver ///

Feminismus stellt eine gesellschaftliche Notwendigkeit dar und muss immer Teil einer Gesellschaftsanalyse- und Kritik sein. Doch mit Blick auf gesellschaftliche Missstände sehen wir das Fortleben antisemitischer Ideologie, die weder vor linken Kontexten noch vor feministischen Gruppierungen und ihren Gesellschaftstheorien Halt macht. Daher gilt es, die Frage, ob es unter Feminist*innen bzw. im Feminismus Antisemitismus gibt, näher zu untersuchen. Dafür soll sowohl ein historischer Abriss der deutschen Frauen*bewegungen bzw. der feministischen Debatten gegeben werden, es wird der Blick auf aktuelle feministische „Ikonen“ und neue feministische Bündnisse und Theorien gelenkt um anschließend die Frage zu besprechen, ob es Parallelen und strukturelle Gemeinsamkeiten zwischen antisemitischer Ideologie und feministischen Theorien gibt.

/// Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es hier: Feminismus oder Barbarei & hier: schweigendurchbrechen.blogsport.de ///

Auf Wunsch wird eine Kinderbetreuung angeboten, kontaktiert uns hierfür bitte spätestens einen Tag vor der Veranstaltung unter schweigendurchbrechen[at]riseup.net

Mitveranstalter ist der Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung in Bayern e.V., Kooperationspartner der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

lite RTF

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Dieser Test soll überprüfen, ob du wirklich ein Mensch bist oder ob es sich hierbei um einen automatischen Spam-Eintrag handelt.